Nachhaltige Materialien

Materialbibliothek adream

Der Wettbewerb adream hat sich zum Ziel gesetzt, zeitgemäße Entwürfe in Design und Architektur mit nachwachsenden und ökologischen Materialien anzuregen und herausragende Entwürfe zu fördern, um das nachhaltige Wirtschaften mit natürlichen Ressourcen zu unterstützen. Als Architekten und Designer sind wir maßgebend für die nachhaltige Ausrichtung unserer Bau- und Produktkultur verantwortlich.

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ kommt ursprünglich aus der Forstwirtschaft.

Die „nachhaltende Nutzung“ des Waldes bezeichnet ihre Bewirtschaftungsweise, bei der genau soviel Holz entnommen wird, wie wieder nachwachsen kann. Damit wird die Regeneration des Ökosystems angesprochen, die ebenso auf die Ressourcennutzung für unsere Bau- und Produktkultur zutrifft. 

Eine wirklich nachhaltige Wirtschaft erfordert das Zusammenspiel vieler Faktoren.

Beispiele dieser planerischen Kriterien zur nachhaltigen Konzeption von Produkten und Gebäuden sind das Einsparen von Ressourcen und Energie, das Vermeiden langer Transportwege und Durchdenken intelligenter Produktionskreisläufe und Lebenszyklen.
Die Akteure für eine nachhaltige Entwicklung sind neben den Produzenten und der Politik maßgeblich Gestalter und Konsumenten. Architekten und Designer fungieren als Mediatoren, die zwischen den Bedürfnissen und Wünschen der Konsumenten und den wirtschaftlich denkenden Produzenten zu vermitteln vermögen. Die Politik kann nachhaltige Bestrebungen und Ziele der Wirtschaft unterstützen. Die Regionalregierungen in Thüringen und der Picardie versuchen genau an dieser Stelle aktiv zu werden. Sie regen kreativ und innovativ Denkende an, sich mit nachwachsenden und ökologischen Materialien zu beschäftigen. Nachwachsende Materialien bestehen ganz oder teilweise aus organischen Rohstoffen, pflanzlichen oder tierischen Ursprungs. Ökologische Materialien leisten durch ihre Konzeption, Produktion, Integration, Anwendung und Entsorgung einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Die adream-Materialdatenbank

Als Anregung hat das Team hinter dem Wettbewerb adream eine Materialdatenbank zusammengestellt, die über aktuelle Produkte und Entwicklungen der Industrie und Forschung informiert. Mit der Datenbank zeigt adream nur einen Teil, der auf dem Markt erhältlichen Materialien, versucht jedoch die Palette stetig zu erweitern. Die Kontaktbüros freuen sich über alle kommenden Anregungen und Materialempfehlungen. Die angegebenen Informationen stützen sich auf Angaben der Materialhersteller und werden nach bestem Wissen geprüft und diskutiert. Jedes der aufgeführten Materialien kann, richtig eingesetzt, eine wichtige Rolle in unserer Bau- und Produktkultur spielen. 

zur Materialdatenbank